Laudate Chor
http://laudate-chor.kibac.de/chronik
erster Wurf für Laudate-Chor

Chronik / Unser Werdegang / Highlights

2014

Endlich hatten wir in diesem Jahr auch mal wieder die Gelegenheit am heiligen Abend zu singen

 
 
 
in St.Elisabeth

Probe für Heiligabend

Vollbild

 
 
 

2013

Jetzt haben wir wieder eine professionelle Chorleitung ! Unser neuer Chorleiter Ulrich (Uli) Windbergs ist frei schaffender Musiker, Musiklehrer und Leiter mehrerer (9) Chöre am Niederrhein. Neben der Probenarbeit für "pfarrliche Zwecke" steigen wir mit ein in dessen laufendes Projekt : Ein gemeinsames Chorkonzert („Chormusik am Abend“) am 9. November mit allen "Windbergs-Chören" in St. Sebastian in Nettetal-Lobberich:

Es beginnen alle Chöre gemeinsam (150 Stimmen !), danach folgen individuelle Beiträge aller einzelnen Chöre (verschiedene Messen) und zum Abschluss singen wieder alle Chöre gemeinsam die "Messe solennelle" von Louis Vierne. Ein unvergesslicher Abend für alle, die dabei sein konnten.

 

2012

Im Juni wurde das 20-jährige Bestehen des Chores gefeiert; auch beim Gemeindebegegnungsfest hat er gesungen.

Die Chorfahrt nach Borschemich mußte leider kurzfristig abgesagt werden. Ein weiteres Mal in 2013 kann es nicht geben, weil die Ortschaft Borschemich nun abgebaggert wird.

Im Spätherbst legte unsere Leiterin Birgit Rutzki die Leitung des Chores ab. Die Suche nach Ersatz begann und gestaltete sich schwieriger als gedacht. Zum Jahresende waren wir ohne Leitung, aber nicht kopflos, weil das "Interregnum" mit Eva, Theresia & Claus gut überbrückt wurde und die (weiter sehr gut besuchten !) wöchentlichen Proben zur Festigung des Repertoires genutzt wurden.

 

2011

Der Tontechniker Richard B. machte professionelle Tonaufnahmen während einer regulären Chorprobe. Jedoch war der Chor zu diesem Zeitpunkt dabei nicht komplett vertreten, weshalb das Ergebnis leider nicht repräsentativ und präsentabel ist und nur intern benutzt wird. (Kopie auf Anfrage)

Weil „Borschemich“ in 2011 noch weiterhin besteht, kann sogar unser Chorwochenende erneut hier stattfinden.

 

2010

Das Pfarrheim von St.Elisabeth (wo wir regelmäßig proben) wird in Eigenverantwortung aller Nutzer-Gruppen verwaltet. Als Chor haben wir dort den Rasen "adoptiert" und pflegen ihn regelmäßig.

Der Chorausflug im September führte uns nach Steyll mit Klosterbesichtigung und Museumsbesuch.

Von Borschemich "verabschieden" wir uns mit einem tollen Percussionworkshop.

Das im vorigen Jahr in Borschemich gesegnete Kreuz aus Otzenrath wurde während des Aktionstages im großen Saal des Pfarrheimes St. Elisabeth aufgehängt.  Link zum Kreuz / Segnung

 

2009

ChorKreuz

Erneut haben wir unser schon traditionelles Chorwochenende in Borschemich (bei Erkelenz) durchgeführt. Abgesehen von viel Singen, Spaß und guter Verpflegung (das gibt es hier regelmäßig) gab es diesmal 2 Besonderheiten :

 

Wir mussten leider zur Kenntnis nehmen, dass die Braunkohlenbagger (Garzweiler II) immer näher an die Ortschaft Borschemich heranrücken. So werden wir maximal bis 2011 noch dort einkehren können und müssen uns mittelfristig eine neue Bleibe suchen

2 mutige Chormitglieder hatten ein Holzkreuz aus Ruinen der mittlerweile abgerissenen Ortschaft Otzenrath geborgen und sichergestellt. Dieses wurde von Pfr. Russmann bei der heiligen Messe frisch eingesegnet und wird bald einen würdigen Platz in unserem Pfarrheim finden

    siehe dazu auch http://www.radio101.de/otzenrath/

 

2007

Am 16. September 2007 feierte der Laudate-Chor sein 15 - jähriges Bestehen mit einer Festmesse in St. Elisabeth. Aber nicht nur der Chor hatte etwas zu feiern. Wir gratulierten auch Birgit Rutzki zu 10 Jahren Chorleitung. Danach fand unser jährlicher Chorausflug statt. Dieser führte uns nach Köln. Wir besuchten den Dom mit einer Führung und schauten uns voller Begeisterung das neue Richter-Fenster an. Zum Abschluss des Tages grillten wir im Pfarrheim und genossen unser Beisammensein.

 

2002

 
 
 
2002 Chorfahrt

Mitglieder 2002 in Borschemich

 
 
 

Mit einer Festmesse am Sonntag, 17.11.2002 feiert der Chor sein 10-jähriges Jubiläum.

 

1999

Der „Junge Chor" beschließt eine Namensänderung und heißt fortan Laudate Chor

 

 
 
 
Leitung seit 2000

ab '97 : Birgit

 

 

1997

Angelika Rehaag wendet sich anderen musikalischen Aufgaben zu. Am 17.04.1997 übernimmt Birgit Rutzki als Leiterin das Dirigat des Chores.

 

1995

Der Versuch, auch in der Gemeinde St.Stephan einen „Jungen Chor" zu gründen, führt leider nicht zum dauerhaften Erfolg. Daher werden die beiden Chöre im Sinne der Weggemeinschaft zusammengeführt.

 

1992

 
 
 

erster Auftritt / Liebfrauenkirche

 
 
 

ein erster öffentlicher „Test-Auftritt" findet zum Neujahrstreff der KFD St.Elisabeth statt. Im Mai ist es dann so weit. Der „Projektchor" kann zum guten Gelingen des 60. Pfadfinderjubiläum des Pfadfinderstammes beim Dankgottesdienst und beim offiziellen Festakt beitragen und hat damit eigentlich seine Aufgabe erfüllt. Aber : längst schon haben die meisten Mitglieder Spaß am Chorgesang gefunden und sind für einen Fortbestand des Chores ! Und es gibt großes Interesse von weiteren Sangeswilligen aus der Pfarrgemeinde. Pfarrer Franz Schnitzler kann ab September Angelika Rehaag mit einer Festanstellung als Chorleiterin des neuen „Jungen Chores" beauftragen.

 

Dies gilt als offizielle Gründung des neuen Chores

 

1991

Vorgeplänkel : Pfadfinder eines befreundeten Stammes gestalten ‘ihren’ Gottesdienst mit einem eigenen Chor. Das ist der auslösende Moment, um zum 60j. Jubiläum des Pfadfinder-Stammes St.Elisabeth (1992) einen Pfadfinder-Chor zwecks musikalischer Mitgestaltung zu gründen. Die damalige Kirchenchorleiterin von St.Elisabeth, Angelika Rehaag, kann für dieses „Projekt" als musikalische Leiterin (unentgeltlich) gewonnen werden. Es ist nicht leicht, Mitglieder zu finden, die sich für 1 Jahr zu einem solchen Projekt neben all ihren anderen Verpflichtungen bereit finden. Aber es gelingt. Neues geistliches Liedgut und weltliche Lieder sind Inhalt der ab September 1991 erfolgten regelmäßigen Proben. Aus „Lagerfeuersängern" wird so ein „anhörbarer" gemischter 4-stimmiger Chor.

 

Die obigen Erinnerungen stammen aus der Feder von Willi Verhaaren.

Neuere Ergänzungen von Susanne Schemann und Peter Balogh.

 

Wer hätte am Anfang gedacht, daß neue geistliche Lieder solche eine Anziehungskraft entwickeln ?

 

 

 
Test